Familie Herian in den USA

Unsere Auswanderung in die USA


Hinterlasse einen Kommentar

16.10.2012 Einzug ins Motorhome

Montag früh sind wir gleich zur Bank gefahren und haben unsere wichtigen Dokumente ins Bankschließfach gebracht und den Cashier Scheck zum bezahlen des Motorhomes abgeholt.

Dann machten wir uns wieder auf den Weg nach Panama City.

Über die Bay Bridge

 

 

Auf den Highway haben wir zwei BMW RT Motorräder mit Anhänger gesehen.

BMW RT mit Anhänger

Die Einweisung für das Motorhome dauerte ca. 3 Stunden, für das was wir uns nicht merken können habe ich jetzt zwei Dicke Ordner mit allen Unterlagen.

Dann kam der Moment wo der Frosch in Wasser springt: auf zum Fahrunterricht mit George.

 

Auf zum Fahrtest

Er schickte mich über die schmalsten und mit Bäumen zugewachsenen Straßen. Als wir zurückkamen meinte George jetzt kann ich überall fahren, Fahrtest bestanden.

Das Motorhome ist 3,10 Meter hoch, die Brücken und Leitungen sind für eine Höhe von 4 Meter ausgelegt. Unter den Bäumen und Sträuchern wir es manchmal sehr knapp, man höhrt es dann an der Antenne was oben anklopft.

Zurück vom Fahrtest, alles ohne Kratzer und Schrammen

Fahrlehrer George

Zur Rushhour sind wir dann Richtung Pensacola aufgebrochen und kamen nach ca 3 Stunden wieder im Hotel an.

Dienstag morgen´s haben wir unseren Einkaufmarthon gestartet. Wir benötigen die komplette Grundausstattung für die Einrichtung. Vom Antennenkabel bis zur Zahnbürste müssen wir alles besorgen. Alles haben wir heute nicht geschafft, aber morgen haben die Geschäfte auch noch auf.

Das Motorhome haben wir über Nacht hinter unserem Hotel geparkt, unser Auto ausgeladen und alles in das Motorhome eingeladen. Anschließen haben wir das Motorhome zum State Park Grand Lagoon gefahren.

Der Umzug und Einzug

Unser neues Bett

Gitti hat es jetzt schon schön gemütlich gemacht und wir haben unser erstes Abendessen genossen.

Es ist angerichtet

Die Kerzen haben wir leider vergessen.

Pepsy gefällt ihr neues Zuhause auch schon, sie ist schon einmal quer über den Teppich geschrappt.

Heute übernachten wir zum letzten mal im Hotel, ab morgen ist Camping angesagt.

Das wird lecker

Esstisch

 

Werbeanzeigen


Ein Kommentar

11.10 Auf nach Panama City

Heute sind wir nach Panama City gefahren.

Um 13 Uhr hatten wir einen Termin mit Georg für eine Besichtigung eines Class A Wohnmobils.

Wir haben den morgen entspannt begonnen, bis uns einfiel : Panama City liegt an der Zeitzonengrenze, uns fehlt eine Stunde.

Also schnell ab ins Auto und auf nach Panama.

Hier blüht ziemlich viel und es fliegen die Schmetterlinge wie im Sommer, vom Winter keine Spur. Heute hatten wir 30 Grad im Schatten.

  • Hotroad auf dem Highway

Als wir dort ankamen waren wir uns nicht mehr ganz so sicher mit der Zeit, ich ging ins Besucherzentrum zur Zeitberatung.

Dort erklärte man mir die Zeitzone verlaufe östlich von Mexico Beach, hier in Panama City ist noch Central Zeit, also hatten wir wieder eine Stunde Zeit.

Holiday on Wheel in Panama City

Nach einigen hin und her haben wir dann unser Traum Wohmobil gekauft.

Ein Pace Arrow 36 D Workhorse Chassi. Gitti hat für euch gleich die ersten Bilder gemacht.

Pace Arrow 36 D

Full Side Slide Out

1 1/2 Bäder

Großes elektrisch verstellbares Bett

Eckdusche

großer Wohnraum

geräumige Küche

Freistehende Dinette

Specifications

Specification Description
Length 36’2″
Width 8’6″
Height 12’10“
Interior Height 7’0″
Hitch Weight 5,000 lbs
Dry Weight 19,150 lbs
Gross Weight 22,000 lbs
Fresh Water Capacity 80 gals
Grey Water Capacity 58 gals
Black Water Capacity 42 gals
Furnace BTU 50,000
Sleeps 4
Chassis Work Horse
Slides 2
Fuel Type Gas
Odometer 29,346

Das Wohmobil wird jetzt noch aufbereitet und angemeldet, Montag holen wir es ab.

Mein neues Zuhause

Nach so viel einkaufen brauchte Pepsy im Anschluss noch ein kleines Sonnenbad bei 30 Grad im Schatten.

Sonnenbad und heißer Asphalt geht immer !

Auf der Rüchfahrt nach Pensacola gab es sehr viel zu photographieren, aber mein Beifahrer macht hier nicht so mit.

Hier fehlt einfach Edgi, der Fotospezialist für Gegend.